Zu den anderen Möglichkeiten:

Montagevorschläge zur sicheren Kamerabefestigung am Motorradhelm

NEU: Midland XTC-200 Kamera

Auf dieser Seite zeigen wir verschiedene Möglichkeiten auf, um unterschiedliche Kameras auch beim Biken zu nutzen

Befestigungen am Motorradhelm - wie hier

1.

Je weiter ihr nach unten blättert, desto besser
und ausgereifter werden die Ideen,
die sicher auch ihr umsetzen könnt.

Noch wird die Seite oft erweitert.
 

Kleben oder bohren?
Das wird gleich die Frage...

    Mit einem Blick auf das Display erkennt man bei dieser Montage, ob die Kamera eingeschaltet ist. Das ist nicht unwichtig !
    Dreht die Kamera um 180 Grad und filmt, was hinter euch los ist.
    Klickt auch mal
    hier.   Weiter unten mehr Infos....
     

 

3.

4.

    Keine gute Idee ist es, an der abgerundeten Fläche eines Helmes,  es mit einer Saugnapfbefestigung zu versuchen. Schade um die Kamera.

    Mit einem Schwanenhals kann man die Blickrichtung allerdings recht gut und einfach passend zur Kopfhaltung einstellen.

    Bei der Montage muss dafür gesorgt werden, dass es nicht zu Schwingungen kommt (Abstützung)
     

    Eine andere Möglichkeit haben wir mit einem biegsamen Schwanenhals realisiert. Am Helm wird ein Adapter für das RI- (Richter) 4-Krallenklicksystem montiert. Hier können Löcher gebohrt werden. Aber dann hält es auch eine Klebenverbindung, wenn der Untergrund entsprechend ist.
    Eine Info zur Montage findet ihr in
    diesem Bild, oder ruft mal an.
    Mit dem flexiblen Schwanenhals (Artikel:
    CAM-1566), bzw. der Drehung der Kamera ist die Einstellung kinderleicht. Schnell ist auch alles abgeklickt und im Rucksack verstaut - Am Helm verbleibt nur der flache Klickadapter. - Viel Spaß beim Filmen !
    Weiter unten findet ihr
    im Bild Nr. 13 eine Klebelösung ohne zu bohren.
     

5.

6.

    Sicherlich wollt ihr eure Kamera nicht verlieren und den Halter auch nicht immer am Helm spazieren fahren.

    Somit muss eine stabile Klicklösung her.

    Wir stellen unsere Lösungen vor, mit verschiedenen Klicksystemen.
     

7.

8.

    Eine Info zur dieser Montage findet ihr in diesem Bild.
    Wer sich allerdings nicht traut, zu den ohnehin bisher vorhandenen Löchern für die Kinnriemen, noch zwei weitere zusätzlich zu bohren, der muss warten, bis es eine ausgereifte Klebelösung gibt..
    Wollt ihr euren Helm noch verkaufen, oder was spricht dagegen?
    Dieses Teil ist nicht im Shop zu finden. - Bitte anfragen.
    Die optimale Anpassung macht ihr selbst mit Heißluft.

    Dieses Teil kann man sicher auch anderweitig einsetzen...
     

    Meine Panasonic HD Kamera hat einen Absatz am Gehäuse. Dort ließ sich mit einfachen Mitteln aus einem braunen Regenwasserrohr mit 53mm Außendurchmesser und einen 55mm UV-Schutzfilter durch ein wenig Heißluft ein effektiver Schutz anfertigen, der superstramm sitzt. Wir haben Kameras von ALAN-Electronics mit ins Sortiment aufgenommen (Bild 15), die bei einem Test mit der Noto 1,9 abgeschnitten haben. Z.B. die Midland XTC-200 Xtreme Action Kamera mit HD ready und der Auflösung 1280x720, einem 140° Weitwinkelobjektiv, einem Schiebeschalter für ein/aus, Regenschutzgehäude u.v.a.m. !
    .

9.

10.

    Die Kamera noch vorne, oder schnell nach hinten gedreht. Das ganze auch fix im Rucksack verstaut. Ein Frankreich Video hier.

    Ihr habt Wochenende - wir testen für euch bei uns im Moor.
    Erkenntnis: Die Kamera muss weiter nach hinten...
     

    Wie stabil eine solche Konstruktion ist, haben wir gerade ausgiebig erprobt. Bei einem Sturz hat zuerst die Kamera Schaden genommen. Und meldet nun: “Systemfehler Zoom”. Das war wohl zu heftig.
    Hier ein Bild unserer Ausfahrt. Und hier ein Video meiner Panasonic Kamera: Teil-1 +und Teil-2
     

11.

12.

    Wer wie wir, auch im Offroadbetrieb den Schwanenhals noch ruhiger stellen möchte, kann eine kleine Zusatzstrebe nachrüsten. Eine 17mm Schelle wird am Schwanenhals befestigt. Die andere Seite bei richtiger Länge mit Heißluft abgewinkelt und demontierbar mit einer Rändelschraube festgesetzt.
     

    Wird die Kamera bis zum schräg angebrachten Aufkleber gedreht, zeigt sie in eine gute Postion, für Aufnahmen nach hinten.
    Mit dieser Befestigung kann der komplette Halter recht schnell abnenommen werden.
    Jetzt kommen wir zu der Befestigung, bei der nicht gebohrt, sondern geklebt wird.
     

13.

14.

    Frühjahr 2011 - Unser Material lässt sich direkt an die Oberfläche des Helmes anpassen. Es muss nur mit Heißluft (zur Not auch in heißem Wasser) erwärmt werden - dann formt ihr es wie Gummi.
    Die Kunststoffplatte liefern wir - ihr macht die Anpassung exakt an euren Helm - Klebepads halten nur dann sicher, wenn die Flächen annähernd parallel verlaufen. Alternative siehe Bild 20.
    Mit leichter Gewalt und einem kleinen Hebel war mir das rückstandsfreie Entfernen dieses Klebeteils möglich.
     

    Klickt ins Bild  - für eine große Ansicht mit den aufgeklebten Klebepads. Alternativ können auch TESA Power-Strips benutzt werden. Ein ähnliches Teil auch im Bild 20.

    Im Shop als Artikel:
    CAM-Helm-K1

    Das-K steht für Kleben - es gibt auch eine Version zum Schrauben (auch schon lieferbar - nicht im Shop - daher einfach anfragen.
     

15.

16.

    Verschiedene Kameras für den Biker - im Shop als: ALAN-CAM
    Z.B. wie hier die XTC-200, die Videos in HD Qualität macht und direkt als   xxx.MP4 Dateien auf die Micro SD-Karte schreibt. Einfach mal wieder genial ! Es gibt sogar ein wasserdichtes Gehäuse dafür. Von Haus aus ist diese Kamera jedoch schon regengeschützt!
    Im Shop habt ihr
    diese 6 Kameras zur Auswahl. Auch eine mit GPS Streckenaufzeichnung ist dabei !
     

    In Verbindung mit unseren Adapterplatten wie CAM-AP1, könnt ihr eine Kamera schnell komplett mit dem Schwanenhals CAM-1566 abklicken und auch ausrichten und drehen.

    Die ALAN-Midland Kameras (s. links), haben bereits ein umfangreiches Befestigungsmaterial im Lieferumfang.
    Für die Skibrille, den Fahrradhelm (mit Klettband) und den Motorradhelm (mit Klebepad)
     

17.

18.

    Nun findet ihr im Shop auch einige Teile, um eine GoPro, oder Action Pro Kamera, mit dem TRIPOD Anschluss, am RAM-System zu adaptieren. Z.B. GO-RAM

    Einfach anfragen, wenn ihr eine Befestigung für große Durchmesser, oder was Spezielles sucht. Neu: Infoseite GOPRO
     

    Wir haben mal wieder zwei Teile zusammel gepuzzelt und so gibt es den Artikel: RAM-CAM-4QF

    Ihr könnt den einzeln für eine Kamera nutzen, oder eine Halteschale für das QuickFIX Sytem aufklicken.
    Die Teile gibt es auch einzeln.
     

19.

20.

    Für diese Montage wird ebenfalls ein Klickadapter am Helm benötigt.

    Jetzt zu einem Preis im Shop, mit flachem Arm und Kameraschraube, den ihr hoffentlich wertschätzt, auswählbar beim Artikel:
    CAM-1642.  Klick hier für mehr Info, oder oben ins Bild.

    Und für ein YouTube Video vom Test hier.
     

    CAM-Helm-K3 ist dieser neue Klebeadapter für den Helm.
    Klickt ins Bild für mehr Infos zu dem genialen Teil .

    Wer er schafft den zu montieren (Heißluft erforderlich), der hat die Grundhalterung für den schwenkbaren Kamerahalter aus Bild 19.

    Und wenn ihr genau diese Position trefft, dann passt alles sehr gut.
     

21.

22.

    Wer sich die ganzen Teile nicht einzeln zusammen suchen möchte, kann alles als Set bestellen. Im Shop: GO-Helm-Set1

    Ihr braucht nur einen Helm diesen Adapter und eine Heißluftpistole.
     

    Dez. 2016 - kleiner als im Bild 14 ist der CAM-Helm-K2 Klebeadapter. Die äußeren Bereiche werden immer wieder erwärmt und so Stück für Stück angepasst und angedrückt. Dann wird er an den Helm geklebt. 

    Klickt ins Bild für Details. Oder hier für ein Video zur Bearbeitung.
     

23.

24.

    Eine 4mm Bohrung an der Spitze des Helms war erforderlich, um dort einen Klickadapter für das QUAD-System zu montieren.

    Auch hier kann die Kamera schnell mit einer Hand an- abgeklickt werden, um aus der Hand zu filmen. Auch während der Fahrt!
    Am
    QUAD-CAM-TRI, wurde noch das gerade GO-Gelenk1 montiert, um in eine optimale Position schwenken zu können.

    Wir haben alles komplett im Artikel
    CAM-Helm-K5 zusammengefasst.
     

    Überlegt euch gut, ob eure Kamera so weit nach oben abstehen soll. Bei einer Fahrt im Unterholz, könnte etwas brechen und ohne Sicherung (blaue Gummischnur), schlimmstenfalls verloren gehen.

    Bei dieser Montageart kann aber die Kamera auch mal nach hinten zeigend aufgeklickt werden. Die Bedienung ist um Welten einfacher, als die von der original GOPRO Aufnahme !!!
    Mit einem Klick habt ihr eure Kamera schnell in der Hand.

    Wir haben alles komplett im Artikel
    CAM-Helm-K4 zusammengefasst.